Badinstallationen

Das Geberit Eckelement Wand-WC für alle Einsatzbereiche

Das Geberit Eckelement Wand-WC für alle Einsatzbereiche

Durchdachte Technik. Ein minimales Diagonalmaß vor einem Fallstrang, stufenlos einstellbar von 56 bis 74 cm, bietet die Voraussetzung für eine platzsparende Montage – selbst in kleinen Bädern.

Vier, von vorne leicht zugängliche Befestigungspunkte zum Baukörper in allen Einbausituationen, erleichtern die Arbeit für den Installateur. Fussstützen, die zur Mitte eingerückt sind, bieten Spielraum und Platz für den seitlichen Verzug einer Anschlussleitung DN90, zum Beispiel mit Geberit db20, aus der Ecke heraus.

Noch besser: die ausziehbaren Beplankungsauflagen ermöglichen die perfekte Abstimmung auf das Fliesenraster – ohne Verschnitt. Gerade das schätzen Innenarchitekten und Bauherren. Zudem sind nicht nur 45° Winkel, sondern beliebige Einstellungen zwischen 30° und 60° möglich.

Das Geberit WC-Eckelement hilft dem Installateur mit cm-Markierungen an den Auszieharmen und -beinen für eine schnelle und exakte Ausrichtung. Das eigenständige, selbsttragende Montageelement ist auch in Kombination mit Geberit GIS und Geberit Duofix einzusetzen.

Die Vorteile und Einbausituationen im Überblick:

  • Flexible Winkeleinstellung zwischen 30° und 60°
  • Montageelement in der Breite durch ausziehbare Beplankungsauflage einstellbar, Diagonalmaß von 56 cm bis 76 cm
  • Ausgestattet mit neuem Geberit Unterputz-Spülkasten. Neuste Technik mit Spül-Stopp- und 2-Mengen-Spülung sowie attraktives, hochwertiges Design vor der Wand durch die Betätigungsplatten Geberit Samba, Geberit Rumba, Geberit Twist, Geberit Tango, Geberit Sigma 10, 20 und 50 sowie Geberit Mambo
  • Kann direkt an die Vorwandsysteme Geberit GIS und Geberit Duofix angeschlossen werden
  • Genügend Freiraum für die Verlegung der Abwasserleitung hinter dem/seitlich am WC-Element
  • Fallstrang direkt anschließbar
  • Fußbodenaufbau von 0 bis 20 cm Vier, von vorne leicht zugängliche, Befestigungspunkte zum Baukörper in allen Einbausituationen
  • Für jede Eckeinbausituation alle notwendigen Zubehörteile im Lieferumfang
  • Attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

Mit GIS Dimension werden Bäder zu Lebensräumen

Mit GIS Dimension lassen sich bisher ungenutzte Hohlräume von GIS Sanitärwänden in wertvollen Nutzraum verwandeln.

Das modulartig aufgebaute Programm bietet bedarfsgerechte Möbelelemente für unterschiedlichste Einsatzzwecke. Mit GIS Dimension lässt sich, im ohnehin meist nicht allzu großen Badraum, Wohn- und Bewegungsfläche gewinnen – bei praktisch grenzenloser Gestaltungsfreiheit.

GIS Dimension ist ein übersichtlich aufgebautes Programm mit hohem Gebrauchsnutzen durch optimale Ergonomie.

Die Badmöbel mit ihren attraktiven Oberflächen, Formaten und Griffen lassen sich harmonisch in jede Badgestaltung integrieren. Das Design bietet edle Ästhetik wie auch beispielhafte Funktionalität: ob offenes Regal, geschlossener Sortierschub, Wäschesammler oder Schrank – der vorhandene Raum wird optimal genutzt.

Nach dem Verfliesen werden die neuen Möbel nur noch eingeschoben und festgeschraubt.

Die Vorteile für die Kunden:

  • Platzgewinn im Bad, da Funktionsräume in die Sanitärwände verlegt werden
  • Gestaltung des Bads nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen durch beliebig kombinierbare Möbelmodule
  • Einbaumöbel sind mit GIS Dimension nicht nur auf den Waschtischbereich beschränkt: Das ganze Bad kann gestaltet werden
  • Ein verantwortliches Gewerk bis zur fliesenfertigen Oberfläche – kein Maurer und Trockenbauer notwendig
  • Kurze Montagezeit – Sanierung von Bad und WC im bewohnten Zustand ist jederzeit möglich